scroll down >

scroll down >

Aktuell

JO(E)RG WASCHER THE PRIVAT- COLLECTION OF A BLIND MAN

Eine Annäherung

Architektur

„Das simple Faktum, daß man etwas ausspricht

ist indezent. Und wenn man es genau nimmt

... liegt doch geradezu etwas unverschämtes

darin, dass man sich heranwagt, gewisse

Dinge überhaupt zu erleben“

 

Hofmannsthal, „der Schwierige“

Bilder

Objekte

TOTENKOPF

 

Biographie

 

Geboren (als österreichischerStaatsbürger!) 1968 in Köln.

Aufgewachsen bei Salzburg und in Oberösterreich.

Das Pech frühzeitig zu entdecken nicht das Zentrum der Welt zu sein.

Das Glück eines großartigen Großvaters.

Das Pech langer schulischer Leiden.

Kind einer groooßen Familie.

Das Pech nicht genialistisch zu sein.

Das Glück Mitte der 80er Jahre die  Gebrauchsgraphik in Linz besucht zu haben

(man sollte sich im Nachhinein bei manchen Professoren bei Gelegenheit entschuldigen).

Im Unglück das Glück, als Österreichischer Soldat gelernt zu haben,

dass nach Verstrahlung durch nuklearen Angriff

die schützenden Wollfäustlinge kräftig auszuklopfen sind.

In vielen Jahren als Graphiker zum Artdirektor hochgedient.

Danach diverse berufliche Tätigkeiten, ein laaaanger Lernprozess.

 2003 der Liebe begegnet.

2004 festgestellt, dass die Liebe ja ein ziemlich großes Ding ist.

Und dieses große Ding sehr eigenwillig.

10 Jahre im Ausland darüber nachgedacht, mit zahlreichen Ausstellungen

und einer unbrauchbaren Fremdsprache im Gepäck (griechisch)

2013 Rückkehr ins Voralpenland.

 

Vorläufiger Punktestand: 2014 zu 45 für die Welt.

(schön langsam hol´ ich auf).